Die deutsche Nationalmannschaft

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hatte ihren ersten Auftritt während der Eishockey Europameisterschaft 1910, bei der sie direkt gegen den späteren Europameister Großbritannien mit 0 : 1 verlor. Die Mannschaft schaffte es dennoch, die Silbermedaille für sich zu gewinnen und zementierte so die Erfolgsgeschichte der Deutschen Eishockey-Nationalmannschaft, die bis heute andauert.

Geschichte

Nach der versilberten Premiere ging es für die deutsche Nationalmannschaft direkt weiter. In den folgenden vier Jahren gewann sie dreimal Silber und einmal Bronze, bevor die Europameisterschaft 1914 ausgesetzt wurde. 1932 gewann das deutsche Team die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen und war somit Dritter einer Weltmeisterschaft – zu der jedoch nur vier Mannschaften anreisen konnten.

Zwischen 1934 und 1952 war die Mannschaft an keinen internationalen Wettbewerben beteiligt, bevor sie 1976 dann wieder eine Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Innsbruck gewinnen konnte. Der bislang größte Erfolg der deutschen Eishockey-Herrenmannschaft ist die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018. Im Finale unterlag die Mannschaft dem russischen Gegner im Sudden Death mit 3 : 4. Das war eine sehr knappe Entscheidung, die zeigt, dass sich die Deutschen heute immer mehr auch mit anderen Sportarten als Fußball beschäftigen und im Laufe der Jahre stark geworden sind.

Leave a Comment

shesha